Diplom Sozialpädagogin Anja Bauermann-Hutchison Pädagogische Praxis für Sinneswandel Neurophysiologische Entwicklungsförderung INPP | Benaudira Hörtraining | Entspannung

Kontemplatives Handauflegen

Das Handauflegen wird seit Jahrtausenden in allem Kulturen ausgeübt. Bestimmt haben Sie Ihrem weinenden Kind intuitiv nach einer Verletzung die Hand aufgelegt, um es zu beruhigen. Dies ist eine unbewusste Art des Handauflegens. Die Heilmediation ist ein stilles Bitten, ein stilles Gebet, eine alte spirituelle Heilweise, die den ganzen Menschen sieht. In Absichtslosigkeit und im Vertrauen auf die göttliche Güte werden die Hände aufgelegt, um Heilung und Liebe wird gebeten.

Werden die Hände aufgelegt, kann der Mensch sehr schnell und tief entspannen. Durch die Berührung fühlen wir uns aufgehoben und mit einem anderen Menschen verbunden. Es entsteht ein Wohlgefühl, ein Angenommensein, welches uns fallen lässt. Seelische und körperliche Blockaden können sich lösen. Da das Handauflegen in der Absichtslosigkeit geschieht - die Verantwortung des Heilprozesses abgegeben wird - ist Raum geschaffen, um Vertrauen in den Heilungsprozess zu empfinden.

Sehr gerne leite ich Angehörige an, das Handauflegen und die Stille-Meditation mit ihren Lieben anzuwenden. Durch die bewusste Berührung und Zuwendung entsteht Vertrauen und Sicherheit. Der zu Behandelnde spürt, er ist nicht alleine. Die Selbstheilungskräfte werden gestärkt.

Eingesetzt wird die Heilmediation u. a. bei Stress, Burn-Out, Erschöpfung, Unruhe, ADHS, chronischen und akuten Erkrankungen.